Die Stadt St. Gallen baute für 20 Millionen Franken ein neues Naturmuseum beim Botanischen Garten. Ein Ja für diesen Kulturkredit zu erhalten war in Zeiten des allgemeinen Sparens jedoch nicht ganz einfach. Entsprechend gross war die Herausforderung zur Idee einer Kampagne. Wir begleiteten das Naturmuseum von der Abstimmungskampagne bis zur Neueröffnung.

naturmuseumsg.ch

Plakat

November 2016 - Werbemittel, Fotografie

Plakatkampagne um zu sagen – Wir haben offen! Dafür haben wir auch extra den grünen Teppich ausgerollt und ein Begrüssungskomitee bereit gestellt.

Installation

Die Umzugsschachteln des Naturmuseum haben sich bereits auf den Weg zum Neubau gemacht, mit einigen Zwischenstopps zum Beispiel als Sitzgelegenheit während den EM-Spielen am Kulturfestival St.Gallen oder in Form einer Wartehalle, eines Insichtsturm und einer Lounge an der OFFA-Messe 2016. Vier Jugendliche waren mit einem Schachtel beladenen Handpritschenwagen unterwegs und zauberten Tierstatuen aus den Schachteln, animierten Passantinnen und Passanten zum Mitbauen und Mitwirken bei der Foto-Aktion. Die Schnappschüsse vor den Tierstatuen wurden als Postkarte gleich vor Ort gedruckt und waren später auf der Facebook-Seite des Naturmuseums sichtbar.

Nicht nur die Umzugsschachtel, sondern auch die Tierexponate machten sich selbstständig und waren an diversen Orten in St.Gallen anzutreffen.

Die Schachteltiere waren auf den St.Galler Strassen unterwegs und animierten zum beliebten Fotohintergrund.

Umzugswagen

Juli 2016 - Werbemittel

Für den Umzug des Naturmuseums St.Gallen liessen wir einen Umzugs-Lastwagen ganz im passenden Mantel durch die Strassen von St.Gallen fahren.

Messestände OFFA

Am 12./13. November 2016 eröffnet das neue Naturmuseum. Für den Umzug ist bereits alles vorbereitet. Umzugsschachteln mit ländlichen Stadtfüchsen, urbanen Feldhasen, Ameisenstaaten, eingelegten Schlangen und Einhornhörnern machten an drei Messeständen in den OFFA-Hallen einen Zwischenhalt und boten den Besucherinnen und Besucher unterschiedliche Sitz- und Verweilgelegenheiten an: Ein Wohnzimmer, eine Wartehalle und ein Insichts-(statt Aussichts-)turm, indem ein kleiner Schwarzbär und ein grosser Steinadler hervorlugen, zierten die Stände.

Wir durften das Naturmuseum bei der Konzeption sowie Umsetzung von Umzugsschachtel und Messeständen unterstützen.

Museumsnacht

Januar 2016 - Raumgestaltung

Mit der Annahme der Vorlage durch die Stimmbürgerinnen und -bürger werden die Stadt St.Gallen und die Region ein modernes und wegweisendes Naturmuseum erhalten, das nicht nur über bedeutend grössere Ausstellungsräume, sondern auch über ein breiteres und vielfältigeres Angebot verfügt.

Das Naturmuseum war bereits an der Museumsnacht am 5. September 2015 bereit für den Umzug. Die Besucherinnen und Besucher durften in den neuen Museumsräumlichkeiten mitanpacken und die Umzugsschachteln falten, anschreiben, ordnen, stapeln. Auch wir haben das Naturmuseum dabei unterstützt und haben die Umzugsschachtel konzipiert und gestaltet; und gleich als Festtagsgruss weihnachtlich in Szene gesetzt.

Abstimmungs­kampagne

September 2012 - Werbemittel, Text & Redaktion

Die Stadt St. Gallen baut für 20 Millionen Franken ein neues Naturmuseum beim Botanischen Garten. Dies haben die Stimmberechtigten am 25. November 2012 entschieden. Ein Ja für diesen Kulturkredit zu erhalten war in Zeiten des allgemeinen Sparens jedoch nicht ganz einfach. Entsprechend gross war die Herausforderung zur Idee einer Kampagne. Als Aufhänger entwarfen wir den Slogan «Jaturmuseum». Zusammen mit der Hauptattraktion des künftigen Museums – dem schweizweit grössten interaktiven Topografierelief – war das Konzept geboren. Wir gestalteten eine präzise Geodaten-Abbildung der Kantone St. Gallen und Appenzell als Plakat. Eine komplexe Pionierarbeit, wie sich herausstellen sollte. Die Reliefplakate erfreuten sich einer derart grossen Beliebtheit, dass diese von den APG-Plakatstellen geklaut und wir überschwemmt wurden mit Anfragen, wie und wo man solche erwerben könne.



Es ist dies, neben der Lokremise St.Gallen, unsere zweite grosse Kulturabstimmung in der Ostschweiz – und unser zweites Ja.​

Ausstellung Quar-Tier

Unsere Agentur wurde vom Naturmuseum St.Gallen beauftragt mit der Entwicklung und Gestaltung einer Kampagnenidee, welche in der städtischen Abstimmung für ein neues Naturmuseum zu einem JA geführt hat. Da der öffentliche Raum für politische Kampagnen erst ein paar Wochen vor einer Abstimmung genutzt werden darf – so das Gesetz – starteten wir mit einer sanften Sensibilisierung für die Anliegen des Naturmuseums. Man könnte auch sagen: mit einer als Ausstellung getarnten Abstimmungskampagne. Wir haben also eine Ausstellung konzipiert und gestaltet, welche in den 14 Quartieren der Stadt je ein ausgewähltes Tier beleuchtet. Denn das Stadtgebiet ist nicht nur ein Lebensraum für uns Menschen, sondern auch für eine überraschend vielfältige Tierwelt. Dieses kaum bekannte Zusammenleben von Mensch und Tier ist der Inhalt für die Ausstellung «Quar-Tier». Zu unserer Überraschung führten einige Schulklassen der Stadt Exkursionen durch und wanderten sämtliche Quar-Tier-Rahmen ab.


Die Tiere wurden nicht einfach abgebildet oder inszeniert, sondern einzig benannt, beschrieben und ein Bilderrahmen definierte deren Lebensraum in der Landschaft mit der realen Möglichkeit, dass dort das entsprechende Tier sich mal zeigt. In Ergänzung wurden von uns vier kleine Veranstaltungen durchgeführt, welche noch näher Einsichten gewährten in den Lebensraum der Tiere. Und eine Website präsentierte detailliertere Informationen zu den Tieren – aber auch zur Abstimmung (denn das Internet ist ein befreiter Raum für politische Kampagnen). Sobald wir dann zeitlich die offizielle politische Kampagne beginnen konnten, wurden die Rahmen mit dem Slogan «Jaturmuseum» ergänzt und parallel starteten wir mit demselben Leitspruch die Plakatkampagne mit einem einzigartigen Reliefplakat (siehe hierzu auch: «Abstimmungskampagne»).