In der IG UNESCO-Welterbe Tektonikarena Sardona sind politische Gemeinden vertreten, welche einen Flächenanteil am Welterbeperimeter aufweisen. In einer Gemeindevereinbarung haben sich diese beteiligten Gemeinden zur gemeinsamen Erhaltung und Pflege des Welterbes Sardona verpflichtet. Das UNESCO-Welterbe Tektonikarena Sardona feierte 2018 seinen ersten runden Geburtstag. 

unesco-sardona.ch tektonik.ch

Steinreise TEK TO NIK

Juli 2018 - Fotografie, Event

TEK, TO und NIK sind drei naturbelassenen, sechs bis elf Tonnen schwere Verrucano-Steine aus dem Unesco-Welterbe Tektonikarena Sardona. TEK steht für Glarus, TO repräsentiert St.Gallen und NIK verkörpert Graubünden. Die Skulpturengruppe ist ein Kunstprojekt des St.Galler Künstlerduos Com&Com (Marcus Gossolt / Johannes M. Hedinger).
Die drei Steine tourten von Februar bis November 2018 durch die Schweiz und besuchten dabei mehrere UNESCO-Welterbestätte: Das Stiftsbezirk St.Gallen (Klosterplatz), die Altstadt von Bern (Waisenhausplatz), die Pfahlbauten im Zürichsee (Utoquai/Bellevue). Danach waren TEK, TO und NIK mit der Rhätischen Bahn im Albulagebiet unterwegs, im Bahnmuseum Albula Bergün zu Besuch und bei der Triennale Teil der Skulptur «Bad RagARTz».

Wir durften die Steinreise mit den Welterbestätten planen, die Steine auf ihrer Reise begleiten und fotografisch dokumentieren.

Die Steinreise durch die Schweiz.

Stiftsbezirk St.Gallen

Bellevue Zürich

Altstadt von Bern

TEK Steinreise
TEK (aus Glarus)
TO Steinreise
TO (aus St.Gallen)
NIK Steinreise
NIK (aus Graubünden)

Bergung und Verladung der Steine.

Webseite TEK TO NIK

Juli 2018 - Webseite

Die Webseite als Teil des Grossen und Ganzen von TEK TO NIK – 10 Jahre Welterbe Sardona.

Kampagne TEK TO NIK

Das UNESCO-Welterbe Tektonikarena Sardona feiert 2018 seinen ersten runden Geburtstag. Das 10-jährige Bestehen des Welterbes Sardona wird zusammen mit der lokalen Bevölkerung, mit Gästen sowie der touristischen, kulturellen und der naturwissenschaftlichen Fachwelt gefeiert.

Unter dem Namen «TEK TO NIK – 10 Jahre Welterbe Sardona» werden verschiedene Veranstaltungen durchgeführt. Für alle hat es etwas dabei: für Kunst-, Kultur- und Geologie-Interessierte, Naturliebhaber*innen, Wanderer und Sportler*innen. Auch werden verschiedene Projekte für Kinder und Schulen angeboten.

Ziel ist es, das Welterbe Sardona und seine Werte weiter bekannt zu machen, die lokale Bevölkerung, Besucher*innen und Institutionen zu sensibilisieren und die Region als einzigartiges Ausflugsziel und spannende Erlebniswelt zu präsentieren.

So reisen etwa drei gewaltige Steine aus dem Welterbe als Botschafter durch die Schweiz. Kunst-Ausstellungen in Berghütten laden dazu ein, das Welterbe zu erwandern. Ein Sardona-Lied und ein Kinderbuch bringen das Thema in die Kinder- und Klassenzimmer, ein Slackline-Event geht das Phänomen sportlich an, und ein Tourismusforum beleuchtet die nachhaltige Bewirtschaftung des UNESCO-Naturerbes.

Wir durften das Projekt von der Konzeption, über den Auftritt bis hin zu diversen Umsetzungen (Webseite, Wanderführer, Printprodukte, Jackendesign in Kooperation mit rukka AG und vieles mehr) unterstützen.